Kein Mensch lernt digital

Oder: Wem nützt die Digitalisierung des Unterrichts?

Vortrag und Diskussion am 10.10.2017, VHS Offenburg, 19:30 – 21:00 Uhr, Amand-Goegg-Str. 2 – 4, 102 Saal

Wirtschaftsverbände und IT-Industrie fordern unisono, Digitaltechnik und Programmiersprachen müssten möglichst früh in den Schulen unterrichten werden, um Schüler/innen „fit für die digitale Zukunft“ zu machen. Das Problem: Der Nutzen von Digitaltechnik in Schulen lässt sich nicht belegen, im Gegenteil. Ob OECD-, Telekom- oder PISA-Studie, das Ergebnis ist identisch: Entscheidend für guten Unterricht und Lernerfolge sind die Lehrkräfte, nicht Medientechnik. Die Frage lautet daher: Welche Interessen stecken tatsächlich hinter den Forderungen der „Digitalisierung von Bildungseinrichtungen“ unter dem Schlagwort „Bildung 4.0“?