Corona und Digitale Bildung: Digitallobby beutet Ängste aus

5. Mai 2020

„Widerspruch auf ganzer Linie“, meldet Dr. Matthias Burchardt an, „digitale Fernbeschulung ist kein Ersatz, sondern das Gegenteil von schulischer Bildung.“ Dr. Burchardt ist Bildungsphilosoph an der Universität Köln und spricht für das „Bündnis für humane Bildung“. Pressemitteilung Bündnis für humane Bildung (05.05.2020).

[Weiterlesen...]

Geht Schule digital?

3. Mai 2020

Streitgespräch im Deutschlandfunk (2. Mai 2015). Monika Dittrich moderierte die Sendung Streitkultur mit Stephan Bayer vs. Ralf Lankau. Jetzt in der Mediathek abrufbar.

[Weiterlesen...]

Lernen für Google

14. April 2020

Wie die Digitalisierung der Schulen unsere Kinder systematisch und vorsätzlich entmündigt. Interview für die Nachdenkseiten. Das Gespräch führte Ralf Wurzbacher

[Weiterlesen...]

Die Corona-Welle reiten 02: G Suite for Education

8. April 2020

Das erzwungene Schließen der Schulen wegen der Corona-Pandemie drei Wochen vor Ostern und die damit verbundene Verlagerung der Kommunikation zwischen Lehrerinnen, Lehrern und Schülern auf digitale Kanäle führt zu seltsamen Auswüchsen. Eine Privatschule ordnet den Umgang mit personenbezogenen Daten der Schülerinnen und Schüler ganz den Anforderungen von Google unter. Wer Kinder in der Schule hat, sollte solche Nutzungsbedingungen nicht unterschreiben und einen Schulwechsel erwägen.

[Weiterlesen...]

Kein Mensch lernt digital

4. April 2020

oder: Über das Missverständnis von Medientechnik im Unterricht, in: Scheidl, ; Schopf, Heribert (2020) Ökonomisierung und Digitalisierung. „Sargnägel der Bildungsreform?“ Löcker, Wien (ISBN 978-3-85409-993-2)

[Weiterlesen...]

Bildschirmfrei bis Drei

1. April 2020

Am Lebensanfang volle Wirklichkeitserfahrung ermöglichen. Gastbeitrag von Till Reckert, Silke Schwarz, Uwe Büsching und David Martin, zuerst publ. in: Kinder- und Jugendarzt. 2020 Mar; 51(3):195–199

[Weiterlesen...]

Die Corona-Welle reiten 01: Digital first und Mobil only

28. März 2020

Beispiel Schule und Unterricht. Viele Akteure in Bildungseinrichtungen erleben gerade ein Déjà-vu. Digitalisten und Daten-Ökonomen nutzen die Corona-Pandemie, um ihre lange bekannten Digitalisierungsstrategien und darauf aufbauende Geschäftsmodelle zu propagieren.

[Weiterlesen...]

Digitalpakt Schule: Datenökonomie statt Pädagogik

26. Februar 2020

Mit dem „Digitalpakt Schule“ finanzieren Bund und Länder den Aufbau einer technischen Infrastruktur, die es ermöglicht, Unterricht an Schulen bundesweit zu automatisieren und zu zentralisieren. Statement von Ralf Lankau zur Vorbereitung der Podiumsdiskussion „Digitaler Wandel: Was kommt auf die Schulen zu?“ auf der didacta 2020 am 26.3.2020 von 13.30-14.30 Uhr in Stuttgart, Messe, Halle 8, Stand B12 (Hinweis: didacta 2020 wird wg. SARS-CoV-2 verschoben.)

[Weiterlesen...]

Bildungsmarkt Schule

24. November 2019

Tatsächliche Kosten des Digitalpakt Schule und verdeckte Interessen. Zu einer Studie der GEW und den (finanziellen) Folgen für Schulen.

[Weiterlesen...]

Schulen ans Netz?

22. November 2019

Die Digitalisierung an Schulen wird zum Teil massiv kritisiert. Der Medienwissenschaftler Ralf Lankau hält wenig von der aktuellen Politik. Er ist überzeugt, dass für das Schulsystem weniger Internet besser ist. Neue Presse Hannover, 15.11.2019

[Weiterlesen...]