Beantwortung der Frage: Was heisst Aufklärung heute?

20. Juli 2015

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Digitaltechnik ist das derzeit bevorzugte Instrument der Gegenaufklärung, um Menschen zu entmündigen.

[Weiterlesen...]

Warum wir jetzt kämpfen müssen

2. Juni 2015

Warum wir jetzt kämpfen müssen. Der Beitrag von Martin Schulz eröffnet die von Frank Schirrmacher initierte Digitaldebatte in der FAZ, 6. Februar 2014

[Weiterlesen...]

Digitaljünger an Zauberlehrlings Kochtopf

26. Mai 2015

Digitaltechnik ist ein Synonym für Kontrolle und Steuerung durch Algorithmen. Für politische und soziale Prozesse sind diese Systeme aus genau diesem Grund keine Option.

[Weiterlesen...]

No-Spy-Abkommen der USA – mit sich selbst?

20. Mai 2015

„USA wollen sich vor NSA-Spionage schützen“ berichtete die Süddeutsche am 15. Mai 2015, vor einem eigenen, amerikanischen Geheimdienst also. Und Europa?

[Weiterlesen...]

Gelenkte Gefühle: Die Rhetorik von Gewaltbildern

13. Mai 2015

Zuschauergefühle spielen in der Lebensrealität heutiger Kinder und Jugendlicher in besonderem Maße bei der Rezeption von Medienbildern eine Rolle. Von Jochen Krautz

[Weiterlesen...]

Die Rhetorik der Gewalt zwischen Circus und Computerspiel

11. Mai 2015

Bildpädagogik im Lateinunterricht, in: Bering, Kunibert/ Niehoff, Rolf (Hrsg.): Vom Bilde aus… Beiträge des Faches Kunst für andere Fächer. Oberhausen (Athena) 2007

[Weiterlesen...]

Das digitale Debakel – fördert das Internet Transparenz, Wohlstand und Demokratie?

11. Mai 2015

In „Das digitale Debakel“ zertrümmert der einstige IT-Start-up-Gründer Andrew Keen die Mythen der Digitalisierung; Profiteure seien einige wenige Player wie Google, Facebook oder Airbnb. Von Peter Rath-Sangkhakorn

[Weiterlesen...]

Zehn Thesen für ein demokratisches Internet

11. Mai 2015

Totale Überwachung und Herrschaft des Mobs: Das sind die Folgen des Intenet, wenn man Kritikern wie Andrew Keen folgt. Alexandra Borchardt formulierte in der SZ zehn Thesen, wie das Netz doch noch helfen könne, Demokratie zu verbreiten (SZ vom 15.1.2015).

[Weiterlesen...]

Computerspiele im Zwielicht

10. Mai 2015

Zu den Verflechtungen von Industrie, Politik und Wissenschaft in der Gewaltdebatte, in: Kunst + Unterricht 331/332, 2009, S. 92-93 von Jochen Krautz

[Weiterlesen...]

ICILS – Digital-Adventisten am Schul-Tor

4. Mai 2015

Es gibt zwar exakt keine empirischen Belege dafür, dass digitale Medien in Schule und Unterricht einen Vorteil gegenüber traditionellen Methoden und analogen Medien hätten. Gleichwohl trommeln Wirtschafts- und IT-Lobbyisten mit der ICILS-Studie „Alarm“. Achtklässler, Computer, Mittelmaß! Ziel ist nicht die Verbesserung der Lehre, sondern die Verstetigung lukrativer Märkte für Hard- und Software an Schulen.

[Weiterlesen...]

Seite 6 von 7« Erste...34567